Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Startschuss

Verein zur Förderung des Instituts für Wirtschaftsstrafrecht und des ZEIS der Universität Osnabrück e.V.


Zur Unterstützung der Institutsarbeit und des Forschungszentrums für Europäische und Internationale Strafrechtsstudien (ZEIS) wurde im Jahr 2010 der Verein zur Förderung des Instituts für Wirtschaftsstrafrecht und des ZEIS (FIZ) der Universität Osnabrück gegründet. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und im Vereinsregister unter der Nr. 200749 beim Amtsgericht Osnabrück eingetragen.

 

Förderungen


  • Forschungen auf den Gebieten des Wirtschaftsstrafrechts, des europäischen und internationalen Strafrechts und der Rechtsvergleich auch jeweils mit Bezügen zum Zivil- und Öffentlichen Recht,
  • Vergabe von Forschungsaufträgen und Publikationen zu o.g. Themen,
  • Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus dem In- und Ausland,
  • Anschaffung und Unterhaltung der Instituts- und ZEIS-Bibliothek, der erforderlichen Arbeitsplätze sowie der Übungs- und Arbeitsgeräte,
  • Wissenschaftliche Veranstaltungen, wissenschaftliche Tagungen, Kolloquien und Vortragsreihen mit interessierten Personen aus dem In- und Ausland zu o.g. Themen.

 

Vorstand

 

  • Professor Dr. Arndt Sinn
    Vorstandsvorsitzender
  • Professor Dr. Roland Schmitz
    stellvertretender Vorstandsvorsitzender
  • Professor Dr. Ralf Krack
    Beisitzer
  • Lars Bojen
    Schriftführer
  • Caroline Hilbring
    Schatzmeister



Institut für Wirtschaftsstrafrecht

 

Das im Jahre 2002 gegründete Institut für Wirtschaftsstrafrecht der Universität Osnabrück nimmt Aufgaben in Forschung, Lehre und Weiterbildung wahr. Arbeitsgebiete des Instituts sind das Allgemeine und Besondere Wirtschaftsstrafrecht, das Steuerstrafrecht und das Umweltstrafrecht – unter Einbeziehung der jeweiligen verfahrensrechtlichen und europarechtlichen Bezüge – sowie die Grundlagen des Allgemeinen Teils des Strafrechts.

Es verfügt über eine eigene Bibliothek, die spezielle, den Arbeitsgebieten entsprechende Bücher und Zeitschriften bereithält. Außerdem ist das Institut die Koordinationsstelle des Master-Studiengangs LL.M.-Wirtschaftsstrafrecht, des einzigen deutschsprachigen LL.M.-Studiengangs dieser Art.

Es wird geleitet von Professor Dr. Ralf Krack, Professor Dr. Roland Schmitz und Professor Dr. Arndt Sinn. Insgesamt gehören ihm derzeit 13 Wissenschaftler/innen sowie zahlreiche weitere Personen an.

Das Institut ist auch Sitz der Redaktion der Zeitschrift »wistra« – Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (Schriftleitung Professor Dr. Roland Schmitz).

www.wirtschaftsstrafrecht.uni-osnabrueck.de

 

ZEIS

 

Das ZEIS setzt sich als Forschungsstelle am Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Osnabrück zum Ziel, das Europäische und Internationale Strafrecht und die Rechtsvergleichung mit den jeweiligen interdisziplinären Bezügen entsprechend der wissenschaftlichen, praktischen und gesellschaftlichen Bedeutung zu erforschen.

Die Vortragsreihe »ZEIS im Dialog« ist ein Forum für aktuelle strafrechtliche Themen in Osnabrück. Die Vortragsreihe wird in Kooperation mit der Polizeidirektion Osnabrück und deren Polizeipräsidentin Heike Fischer, dem Präsidenten des Landgerichts Antonius Fahnemann und dem Leitenden Oberstaatsanwalt Andreas Heuer durchgeführt.

Es werden Vorträge zu ausgewählten Problemen organisiert, zu denen jeweils anerkannte Experten referieren und diskutieren. Die Vortragsreihe wendet sich gleichermaßen an Juristen und Studierende der Rechtswissenschaft und anderer Fachbereiche sowie an Polizeibeamte und die interessierte Öffentlichkeit.

Das ZEIS unterhält eine Bibliothek mit fremdsprachiger ausländischer strafrechtlicher Literatur und Arbeitsplätzen für Gastwissenschaftler.

www.zeis.uni-osnabrueck.de

Topinformationen